Der vierte Teil der RTS-Reihe Sudden Strike, entwickelt von Kite Games und gepublisht von Kalypso Media, findet im Europa des Zweiten Weltkriegs statt. Folglich stellt sich natürlich die Frage, wie die Problematik rund um verfassungsfeindliche Symbole der verbotenen Parteien und Organisationen des Dritten Reichs gehandhabt wird – Hakenkreuze, SS-Runen und -Totenköpfe, Parolen und Grußformen, Uniformen, Hitlerportraits, gewisse Lieder, usw. – im Hinblick auf Paragraphen 86a des Strafgesetzbuches.

Auf Nachfrage eines Nutzers erklärte man, dass aufgrund der Gesetzgebung in Deutschland und/oder anderen Ländern bei Sudden Strike 4 weltweit, also in allen Versionen, keine Symbole genutzt werden. Nach unserem Kenntnisstand stellt im Grunde nur Deutschland ein Problem in dieser Beziehung dar. Valve sperrt derartige Versionen auch explizit nur für Deutschland (Beispiel), wenn sie diese bemerken. GOG hat mit The Saboteur (auch uncut bei Origin), Indiana Jones and the Last Crusade oder Hidden & Dangerous offenbar auch symbolhaltige Titel im deutschen Angebot, obwohl dies allgemein bekannt ist.

Computerspiele mit Symbolen haben es anders als Filme schwer, vor allem da die USK, im Gegensatz zur FSK, bei diesen Inhalten die Freigabe verweigert. Begründet wird dies mit der fast 20 Jahre alten Rechtssprechung eines OLGs in Bezugnahme auf die Verbreitung von Wolfenstein 3D. Rechtsexperten gehen allerdings fast einhellig davon aus, dass Computerspiele heutzutage natürlich auch legal Symbole im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Sozialadäquanz nutzen könnten. Eine höchstrichterliche Rechtsprechung existiert ohnehin nicht.

 

Die weltweit gleiche Version soll die Spielergemeinschaft nicht spalten. Besonders schlimm war dies in der Tat z. B. bei der fehlenden Koop-Kompatibilität der Sniper Elite: (Nazi) Zombie Army-Reihe, oder auch der neuen Wolfenstein-Reihe, welche eigene Steam-Hubs für die Cut-Versionen aufweisen. Die Authentizität der Einheitentypen bliebe zudem erhalten.

Ursprünglich geschrieben von Unerde, Community Manager Kalypso Media

 

1) There will only be one version of Sudden Strike 4 internationally, and it will not incorporate any symbols, portraits, speeches or other assets that could break the law in Germany and/or other countries as well. As a company we are obliged to adhere to the law, but we want our users to have the best experience with our games. Therefore, we have decided on this course of action so that we will not be forced to split up groups of players.

2) There will be as authentic as possible unit types for every tactical situation.

Sudden Strike 4 erscheint voraussichtlich am 11. August auf Steam für Windows, Mac OS X und Linux/SteamOS. Eine PS4-Version erscheint ebenso. Vorbesteller auf Steam erhalten jetzt schon zusätzlich die Sudden Strike Trilogie auf Steam (Sudden Strike Gold, Sudden Strike 2 Gold, Sudden Strike 3 Arms to Victory und The Last Stand), von denen je auch nur eine weltweite Lizenzversion existiert. Außerdem gibt es für Sudden Strike 4 Zugang zu der Closed Beta, eine exklusive Gefechtskarte, den Soundtrack und ein Artbook oben drauf.