Bereits am 12. Januar diesen Jahres erhielt Vikings – Wolves of Midgard offiziell eine USK-Freigabe ab 18 Jahren. Betrachtet man die üblichen Freigaben für Rollenspiele wie den neuen Ableger des Vikings-Franchises, so erscheint die 18er Freigabe ziemlich hochgegriffen zu sein.

Und tatsächlich sieht es so aus, als würde man in Vikings – Wolves of Midgard was Blut- und Gewalteffekte angeht tiefer in die Tasche des Machbaren greifen, als andere Titel des Genres es tun. Ungeklärt war jedoch, ob der Titel für die Veröffentlichung in Deutschland angepasst werden musste oder nicht – bis heute.

Auf Nachfrage wurde uns vom Community Manager von Kalypso Media mitgeteilt, dass das Spiel weltweit ohne Anpassungen erscheinen wird, unabhängig von Sprache oder Plattform. Konkret hieß es:

Ursprünglich geschrieben von Unerde, Community Manager at Kalypso Media

 

Die DE-version wird ungeschnitten erscheinen. Alle Versionen, egal ob Sprache, oder Plattform, sind identisch und gibt es keine Kürzungen, oder Zensur.

Fans von ungekürztem Spielgenuss können somit bedenkenlos zugreifen.

Vikings – Wolves of Midgard erscheint am 24. März für PC (Windows, Mac OS) und PlayStation 4.