Red Faction war in den letzten Wochen und Monaten mehrfach ein Thema bei uns.

Erst gelangte Red Faction (1) unerwarteterweise aufgrund der Listenstreichung im Oktober vergangenen Jahres frühzeitig in den deutschen Steam Store. Ende Februar und Mitte März folgten dann Red Faction 2 mit einer Listenstreichung sowie Red Faction Complete, das seine Aktivierungssperre für Deutschland verlor.

Nun geht es weiter, und zwar mit Red Faction: Guerrilla. Nachdem der Titel 2009 zensiert in Deutschland erschien und im Anschluss die EU-Versionen für PlayStation 3 und Xbox 360 indiziert wurden, erfolgte nun die Streichung von Liste A der Liste für jugendgefährdende Medien der BPjM. Trotz der Indizierung wurden schon von Beginn der Vorbestellaktion an unzensierte Versionen des Spiels an deutsche Steam Kunden verkauft. Besitzer von Red Faction Guerrilla Steam Edition können also beruhigt davon ausgehen, eine unzensierte Version zu besitzen.

Ob das neuerliche Getümmel rund um Red Faction mit der Tatsache zusammenhängen könnte, dass in naher Zukunft ein weiterer Ableger des Franchises erscheint, ist derweil noch nicht bekannt. Entwickler und Publisher nutzen die Entwicklung eines neuen Titels meist, um die vorzeitige Listenstreichung eines Vorgängers in Gang zu bringen. Positiv sind diese Neuigkeiten dennoch ohne jeden Zweifel.