Ende Dezember 2016 berichteten wir, dass die Indizierung des demnächst anstehenden Dead Rising 4 unter umständen abgewendet werden konnte. Hierfür sprach die Tatsache, dass wir auf Nachfrage bei der BPjM die Mitteilung erhielten, dass der Titel tatsächlich nicht in den Listen der jugendgefährdenden Medien geführt sei.

Heute gibt es dann die an eine Sensation grenzende Mitteilung darüber, dass Dead Rising 4 es tatsächlich in seiner unzensierten Fassung zu einer USK 18-Freigabe geschafft hat. Dies gelang erst im dritten Versuch nach der Appellation eines Bundeslandes, wie Microsoft im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gab. Dead Rising 4 ist somit der erste Titel der Serie, der es in der rund elfjährigen Geschichte des Franchises ohne Zensuren, Indizierungen oder Beschlagnahmen in den deutschen Handel schafft.

Ein Wehrmutstropfen bleibt allerdings zum Release bestehen: Dead Rising 4 lässt sich aktuell ausschließlich über den Xbox- bzw. Windows-Store erwerben. Erst im März schafft es das Spiel dann auch auf Steam – wer also eine Steam-Version bevorzugt, muss noch ein Wenig länger warten.

Dead Rising 4 erscheint am 31. Januar 2017 für PC (Windwos Store) und Xbox One.