Update: Da mehrere Nutzer sehr negativ und vorwurfsvoll auf die Benutzung des Deutschlandliedes in Form einer historischen Aufnahme der SS im Spiel und im Trailer reagiert haben, hat sich der Entwickler nach zunächst erfolgter Stellungnahme  dafür entschieden, sich selbst ein zweites Mal zu zensieren und stattdessen ein Marschlied der Wehrmacht zu verwenden.

Wir berichteten detailliert über die Store-Entfernung von The Last Sniper VR durch Valve nach Verkauf im deutschen Store-Angebot für einen Tag trotz Hakenkreuz-Thumbnail.

Der Entwickler Brilliant Game Studios ist Valves Anfrage jetzt nachgekommen und hat eine Nazi-freie Version für den deutschen Markt angefertigt. Aus den allgemein nach § 86a StGB verbotenen Hakenkreuzen wurden Eiserne Kreuze und das ebenso verbotene Horst-Wessel-Lied wurde durch das Deutschlandlied („Deutschland, Deutschland über alles“) ersetzt (siehe Trailer); ob die Nutzung der Symbole sozialadäquat und damit legal gewesen wäre, ist nicht klar, aber prinzipiell möglich.

Änderungen laut Ankündigung des Entwicklers:
– All Swastika flags modified to Iron Cross.
– Nazi anthem ‘Die Fahne Hoch’ changed to Germany national anthem.

Das Thumbnail wurde global ausgetauscht. Es gibt keinen Zensurhinweis im deutschen Store.

Besitzer der Uncut-Version sind nicht betroffen. Keys haben offenbar auch keinen Regionlock nach SteamDB.