Wie nun durch einen Eintrag USK-Website bekannt wurde, hat Gears of War 4 keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG – also “USK 18” – erhalten. Dem aller Voraussicht nach am 11. Oktober diesen Jahres nicht nur für die XBOX ONE sondern auch für den PC erscheinende Shooter, bleibt somit also eine Indizierung erspart.

Ungeklärt ist bisher allerdings noch, ob Eingriffe nötig waren, um die USK-Freigabe zu erhalten – hierzu gibt es bisher keine offizielle Stellungnahme. Da aber auch Gears of War 3 schon aufgrund der Entscheidung der BPjM, Gears of War 3 nicht zu indizieren, hierzulande unzensiert erscheinen konnte, erscheint es durchaus plausibel, dass der Nachfolger ähnlich behandelt wird.

Wir haben die Entwickler kontaktiert und werden diese Ankündigung entsprechend updaten, sobald uns neue Informationen vorliegen.

Wir danken unserem Leser meto für den Hinweis zu dieser Meldung.