Es ist mittlerweile recht selten geworden, dass die USK einem Spiel die Freigabe verweigert. Traditionell hatte es die Carmageddon-Reihe aber auch nie leicht in Deutschland. Nach Angaben des österreichischen Händlers gameware auf Facebook hat es jetzt den neuesten Teil der Reihe, Carmageddon: Max Damage, getroffen. Dabei handelt es sich um eine erweiterte Konsolen-Version von Carmageddon: Reincarnation, die allerdings auch in unbestimmter Zeit für Steam erscheinen soll. Besitzer von Reincarnation auf Steam, das immer noch im deutschen Store verkauft wird, sollen es wohl kostenloses erhalten.

Abzuwarten bleibt, ob die BPjM das Spiel auch tatsächlich indiziert. Zuletzt bei Mortal Kombat X zeigte sich, dass sie überraschen kann. Bei Indizierung von Max Damage ist auch mit einer Indizierung von Reincarnation zu rechnen, was dann vermutlich aus dem deutschen Steam-Store entfernt werden dürfte. Die älteren, indizierten Teile Carmageddon Max Pack und Carmageddon 2: Carpocalypse Now, die auch von Stainless Games Ltd gepublisht werden, wurden vor knapp zwei Wochen aus dem deutschen Store entfernt.